Jahreshauptversammlung 20.03.2018

Fotos1) Gisela Schubert, langjährige geschäftsführende Vorstandsvorsitende und Foto2) Willi Raab, der 9 Jahre den Wurstmart organiesierte. Volker Weyrauch dankt beiden, für den wunderbaren Einsatz im Verein.

Jahreshauptversammlung 2018 des Badminton- und Ski-Club (BSC) Bad Dürkheim

Am Abend des 20.03.2018 tagte der BSC Bad Dürkheim zur jährlichen Jahreshauptversammlung bei „Da Robertino“ (Alte Stadtmauer).

Der 1. Vorsitzende, Volker Weyrauch, begrüßte die anwesenden 17 aktive und passive Mitglieder und stellte seinen Jahresbericht vor. Sein Dank galt zum einen den Vorstandskollegen für die sehr gute Zusammenarbeit im letzten Jahr, aber auch allen anderen aktiven und passiven Mitgliedern, die durch ihre Treue und ihr aktive Tätigkeit im Trainings- und Spielbetrieb wie auch durch die Unterstützung der Wurstmarktaktivitäten zum Wohle des Vereins wesentlich beigetragen haben. Zudem dankte er der Stadt Bad Dürkheim für die im Vergleich mit anderen Städten gute finanzielle Unterstützung.

Eine Gedenkminute legten die BSC´ler für den im letzten Herbst verstorbenen Alfons Hundsdorfer, langjähriges Vereinsmitglied, ein.

Danach folgten die Berichte der Fachwarte:

Das Jugendtraining (montags und freitags zwischen 18 und 20 Uhr) unter beständiger Leitung von Christoph Martiny und Peter Walter wurden seit August letzten Jahres tatkräftig von einer Verbandstrainerin unterstützt. Dadurch ist auch geplant eine Schülermannschaft für die kommende Saison zu melden.

In der fast abgelaufenen Badminton-Verbandsrunde nahmen wie zuvor auch drei Erwachsenen-Mannschaften teil, von denen die erste in der Bezirksliga als Tabellenführer und die zweite Mannschaft in der Kreisliga als Tabellen Zweite stolz auf die Saison 2017/18 zurückblicken kann. Lediglich die dritte Mannschaft in der Kreisliga bildet das Tabellenschlusslicht.

Der Verein hat als Zäpfler vom Schubkarchstand 36 auf dem Wurstmarkt wieder ein gutes Ergebnis eingefahren, sagte Organisator Willi Raab. Er freute sich über die Mitwirkung von 77 ehrenamtlichen Helfern, die für eine allzeit gute Betreuung des 36-er Standes sorgten. Raab gab an dieser Stelle den Dank von Michael Wolf vom Weingut Wolf in Ungstein für die reibungslose Zusammenarbeit an alle Beteiligten weiter.

Nach dem Bericht der langjährigen geschäftsführenden Vorsitzenden, Gisela Schubert und deren vollständigen Entlastung durch die Kassenprüferinnen, wurden Ämter durch Neuwahlen einstimmig neu besetzt:

  • Frau Renate Schneider wurde als Geschäftsführerin gewählt
  • Frau Kristina Fink löste nach nun 9 Jahren Willi Raab ab, der die Wurstmarktorganisation des 36-er Schubkarrstands inne hatte
  • Frau Christiane Weinerth wurde als Schriftführerin gewählt
  • Neuer Kassenprüfer zusammen mit Daniela Orth wurde Willi Raab
  • Caren Entenmann wurde als Verwalterin der BSC Kasse gewählt

Der Etat für 2018 wurde von Renate Schneider vorgestellt und mit einer Enthaltung angenommen.

  1. Weyrauch gab einen Ausblick auf die geplanten Termine / Aktivitäten in 2018, die den Verein und seine Mitglieder im sportlichen wie auch „geselligen“ Bereich erwarten, z.B. die beliebten Badminton-Schleifchenturniere. In diesem Jahr beteiligt sich der BSC auch wieder mit Badminton-Kursen am Sommerferienprogramm des Dürkheimer JuKib, um den Nachwuchs zu fördern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s